SPHÄROLITH
WÄRMEDÄMMENDE NEUIGKEIT IN EUROPA

SPHÄROLITH – eine flüssige Keramikschicht mit Wärme- und Wasserisolationseigenschaften. Mikrokeramischer Füllstoff, integriert in eine Mischung aus Acrylcopolymeren. Es wird als antimykotische, korrosionsbeständige, wärmeisolierende Beschichtung für Außenwände, Heizungs-, Kanalisations- und Wasserversorgungssysteme, Fensterrahmen, Zisternen und Tanks verwendet. Die Isoliereigenschaften dieses Materials basieren auf der Vakuumfähigkeit, um die eingestellte Temperatur aufrechtzuerhalten, wodurch das Durchdringen von gekühlten oder erwärmten Luftpartikeln von außen begrenzt wird. Die Basis von SPHÄROLITH sind Millionen von leeren Vakuumpartikeln, die nach dem Auftragen und Trocknen eine dichte Membran bilden. Durchmesser des Partikels von 20 bis 120 µm.

Deshalb wird SPHÄROLIT als Veredelungsmittel für Wärmedämmung von Wänden, Fußböden, Fassaden, Wärmedämmung des Außendachs und Dämmung des Dachbodens von innen, Wärmedämmung von Häusern, Produktionsgebäuden, Räumen für verschiedene Zwecke sowie in Industrie und Transportindustrie eingesetzt.
Diese Wärmedämmungsvariante hat einen weiteren Vorteil gegenüber den anderen. Insbesondere, wenn das Mittel im Sommer aufgetragen wird, wird es in einiger Zeit die Feuchtigkeit, die in Wände und Dächer eingedrungen ist, “trocknen”. Durch intensiven Luftaustausch kann unnötige Feuchtigkeit nach außen abgeleitet und der Verdampfungsprozess erhöht werden. Wenn die Arbeiten im Sommer ausgeführt werden, wird dies zu einem zusätzlichen Faktor, der die Energiekosten spart, und ermöglicht Ersparnisse an der künstliche Kühlung des Raums.

 

SPHÄROLIT IST EINE REVOLUTIONÄRE LÖSUNG IN ENERGIESPARSYSTEMEN, DIE JEDEM ZUR VERFÜGUNG STEHT!

WIE FUNKTIONIERT SPHÄROLIT ?

WÄRMEISOLIERENDER NANOFLÜSSIGKEIT.
Flüssige Wärmeisolierung als Folge der Polymerisation wird zu einer dauerhaften Beschichtung, die den Wärmeverlust bis auf 40% reduziert, das Wasserdurchdringen verhindert und lässt dabei die Oberfläche frei atmen. Die Dampfdurchlässigkeit, durch die ein intensiver Luftaustausch erfolgt, spart zusätzlich 7-9% Wärme und schützt vor der Entwicklung von Pilzen, Schimmel, Korrosion und anderen negativen Auswirkungen der Umgebung. Das Material kann das Volumen um ein Viertel vergrößern, ohne die Haftung an der Oberfläche zu beeinträchtigen. Ein Quadratmeter der Beschichtung kann bis zu 380 ml Wasser pro Stunde aushalten und schnell nach dem Regen trocknen.